Kultur und Kommunikation als Schlüsselkompetenzen der Zukunft

Wie digitale Möglichkeiten Kultur und Kommunikation beeinflussen  

Wir schreiben über Messenger, tauschen uns über Social Media aus und klären Fragen über Suchmaschinen oder unseren digitalen Assistenten. Der Einfluss der Digitalisierung auf unsere Arbeitswelt, die Art, wie wir lernen und Informationen verarbeiten ist bereits größer als es oft scheint. Und dennoch haben sich viele Menschen mit diesen Entwicklungen viel zu wenig auseinandergesetzt. Soziale Prozesse und Machtgefüge verändern sich. Ethische Fragen stellen sich neu. In virtuellen Welten können Menschen schließlich alles sein, was sie sich ausdenken. Noch mehr Raum für Missverständnisse gibt es, wenn Sender und Empfänger über unterschiedliche soziokulturelle Hintergründe zur Interpretation verfügen. Umso wichtiger wird es, sich die Bedingungen für digitale Kommunikation genauer anzusehen.

Kursbeschreibung

Die Digitalisierung hat unsere Kommunikation verändert. Mit der immer schneller werdenden technologischen Entwicklung ergeben sich immer neue Möglichkeiten für ein gegenseitiges Verständnis, aber eben auch für Missverständnisse. Was kann passieren, wenn man aus seiner Gruppe den Gebrauch von Emojis anders erlernt hat und Emotionen daher anders interpretiert? Wie kann ich mich vor Übergriffen schützen? Wie kann Online-Moderation in Foren aussehen und wie baue ich eine Beziehung zu anderen online auf? Welche Werkzeuge und Plattformen stehen zur Verfügung und gibt es dafür spezielle Regeln für den Aufbau der Kommunikation? Wie Kultur- und Kommunikationskompetenzen hier zu einer Lösung beitragen, lernen Sie in diesem Baustein.

Teilnehmerkreis/Zielgruppe

ErzieherInnen, Pädagogisches Fachpersonal, Lehrkräfte, (interkulturelle) Teams, Führungskräfte und Menschen, die Raum für Kommunikation schaffen wollen.

Seminarziele

In diesem Seminar erhalten Sie Antworten auf die Fragen

  • Wie funktioniert Kultur und soziales Lernen?
  • Wie beeinflussen das Umfeld und die bisherigen Erfahrungen mein Verhalten?
  • Wie findet sich Kultur und Interaktion im Internet wieder?
  • Wie gelingt die Beziehung zu anderen?
  • Wie gelingt Kommunikation auf Augenhöhe?
  • Was ist Gewaltfreie Kommunikation?
  • Wie kommuniziere ich auf verschiedenen digitalen Medien?

Seminarinhalte

  • Einführung in Kulturmodelle
  • Einfluss von Bindung und Beziehung auf die Entwicklung
  • Interkulturelle Kompetenzen im Beruf
  • Improvisationstheater und Status-Spiel
  • Motivation & Gruppendynamik
  • Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation
  • Übungen zur Gewaltfreien Kommunikation
  • Kommunikation als Gestaltungsprozess
  • Konfliktklärung & Mediation


Trainingsmethoden

Kurzer Theorie-Input vom Experten, Selbstreflexion und Feedback, Einzel- und Gruppenarbeit, Fallbesprechungen aus der Praxis, moderierte Übungen

Max. Teilnehmerzahl

7 – max. 15 Personen

Dauer (Tage)

10 Tage