Mit spannenden Geschichten zum Job

Wie Ihre Bewerbung für den Leser zum Abenteuer wird  

Märchen haben im Bewerbungsverfahren nichts zu suchen? Im Gegenteil: Gerade bei Zickzack-Lebensläufen helfen gute Geschichten. Seit jeher ziehen uns Geschichten in ihren Bann. Sie unterhalten, wecken Emotionen und wirken nach. Unternehmen nutzen das Storytelling, um sich selbst und ihre Produkte erfolgreich zu bewerben. Auch im Anschreiben können Bewerber ihre Geschichte erzählen.

Kursbeschreibung

Was bedeutet Storytelling? Nichts anderes als das wortwörtliche „Geschichten erzählen“. Als Konzept wird es unter anderem im Marketing und in der Öffentlichkeitsarbeit angewandt: Fakten werden nicht in einem Text aneinandergereiht, sondern mit einem roten Faden als zusammenhängende Geschichte präsentiert. Da sich diese Wirkungsweise auf andere Bereiche des Lebens übertragen lässt, ist das sogenannte Storytelling auch für das Bewerbungsschreiben eine interessante Alternative – gerade wenn der Lebenslauf „erklärungsbedürftig“ ist. Wird die Story gut erzählt, bleiben Ihre Vorzüge in den Köpfen. Die eigene, ganz individuelle Geschichte zu erzählen verspricht immer, ein Unikat zu werden. Wie Sie es schaffen, mit einer guten Geschichte in den Köpfen der Personaler zu bleiben und aus der Masse der Bewerbungen herauszustechen, lernen Sie in diesem Seminar.

Teilnehmerkreis/Zielgruppe

Dieses Seminar ist konzipiert für Bewerber und Arbeitskräfte, die sich in einem interkulturellen Arbeitsumfeld zurechtfinden müssen.

Seminarziele

In diesem Kompaktseminar erhalten Sie Antworten auf die Fragen

  • Wie Sie eine Geschichte aufbauen und spannend erzählen
  • Wie Sie Erzähltechniken einsetzen
  • Welche Grundformen des Erzählens gibt es und wie setze ich sie ein?
  • Wie Sie autobiografisch schreiben
  • Voraussetzungen und Techniken der Inspiration
  • Wie aus Ihrem Lebenslauf Ihr Charakterbild wird

Seminarinhalte

  • Kreativtechniken – vom Brainstorming zum Kern der Geschichte
  • Erzähltechniken – Der Plot oder wie eine gute Geschichte funktioniert
  • Übungen zum kreativen Schreiben
  • Übungen zur Improvisation
  • Methoden des autobiografischen Schreibens
  • Recherchetechnik – den künftigen Arbeitgeber analysieren

Trainingsmethoden

Kurzer Theorie-Input vom Experten, Selbstreflexion und Feedback, Einzel- und Gruppenarbeit, moderierte Übungen

Max. Teilnehmerzahl

5 – max. 10 Personen

Dauer (Tage)

2 Tage